Alte Bräuche und Hexenwissen

Wochentage richtig nutzen

Nenne es Aberglaube, volkstümlichen Brauch oder altmodisch, ich jedenfalls arbeite sehr bewusst mit den verschiedenen Energien dieser Tage und kann den alten Volksglauben nur bestätigen.
Tag ist nicht gleich Tag. Nicht umsonst gibt es Begriffe wie Montagsauto und heiliger Sonntag. Zu Beginn der längeren Verkaufszeiten vor vielen Jahren, wählte man bewusst oder unbewusst den Donnerstag, der für Wachstum und Wohlstand steht.
Das alte Wissen ist eben noch in uns angelegt, tief unten und verdrängt durch Rationalität und den modernen Gesellschaftssinn.
Doch heimlich durchzieht immer noch das Wissen um spirituelle Dinge unser Leben, ob wir nun wollen oder nicht.
Rückverbindung zur Weisheit unserer Ahnen kann uns nur von Nutzen sein und das Leben zufriedener und bunter machen.
Übrigens begann bei den Kelten der Tag am Abend des Vortags. Die Abendstunden dienten der Vorbereitung auf die Herausforderungen des nächsten Tages.
Man erkennt das immer noch am gebräuchlichen „Sonnabend“.

Montag

Montag ist der Tag des Mondes, welcher für Wandel und Launen steht.
Es ist kein Tag für wichtige Unternehmungen, man sollte nichts unterschreiben oder sich längerfristig binden. Auch Heiraten steht unter einem wankelmütigen Stern.
An diesem Tag ist eben auf nichts wirklich Verlaß.
Allerdings kann man am diesen Tag Dinge loslassen, die einem nicht mehr gut tun.
Jedem Wandel steht der Montag zur Seite.

Dienstag

Mars Power und zwar nicht nur der kämpferische, für die er steht, sondern auch der Grünkraft und des Ackerbaus. Alles was man als Vorhaben als Samen in die Erde gebracht hat, kann nun keimen und das Licht der Sonne erblicken.
Eine Zeit des Durchbruchs.
Man kann wunderbar neue Dinge beginnen. Wichtige Vorhaben und Ideen ins Leben rufen.
Der Tag begünstigt aber auch schwierige, lästige Vorhaben und Pflichten endlich fertig zustellen.

Mittwoch

Merkur, der Götterbote.
Nachrichten, wichtige Gespräche, e-Mails, wichtige Kommunikation gelingt am Mittwoch besonders gut.
Man lernt leichter und in die Vorhaben kommt Schwung.
„Auf den Punkt bringen“, rational austauschen geht leichtet von der Hand.

Donnerstag

Jupiter, der Planet der Weisheit, Souveränität, des Wohlstands, der Fülle und der Langfristigkeit.
Heute können auf Dauer geplante Dinge beginnen, Hochzeiten, Projekte, Wohnungskauf usw. Der Tag begünstigt alle Vorhaben, die mit der Basis unseres Lebens zu tun haben.
Er zählt als einer der großen Glückstage in der Woche.
(Dienstag, Donnerstag, Sonntag)

Freitag

Freyja oder die Liebesgöttin Venus.
Der Tag der allumfänglichen Liebe. Nicht nur zum Partner, sondern auch zu Freunden, der Familie, zu Steckenpferden und Haustieren.
Wellness, ein entspannendes Bad mit schönen Düften oder ein Candle Light Dinner.
Schönheit, Wohnung und Garten dekorieren, den Tisch besonders schön decken.
Zeit und Gemeinsamkeit genießen und an schönen Dingen Freude haben.

Samstag

Saturn, der eher karge, nüchterne Planet steht für Ordnung und Struktur.
Haushaltstätigkeiten, Dinge ausmisten, Papiere ordnen, Steuererklärung und alle organisatorischen Dinge gehen leichter von der Hand.
In meiner Jugend war das „der“ Tag der Hausordnung.
Ordnende Aussprachen finden Gehör.

Sonntag

Tag der Sonne, der heilige Sonntag, das Glück.
Ruhe, Familienausflug, Sonntagsspaziergang oder Picknick in der Natur.
Aber auch ein Kirchgang oder endlich Zeit für eine Meditation.
Dem Hobby nachgehen oder eine lange Wanderung unternehmen.
Der Tag um Kraft zu tanken für die Aufgaben der kommenden Woche.
Ich persönlich finde diesen Tag und die Tradition des „Freien Sonntags“ wertvoll und notwendig. Für Geselligkeit und Familienunternehmungen ist unter Woche oft keine Zeit.
Wir sollten uns einen festen, freien Tag in der Woche erhalten. Es ist schon schlimm genug, dass das manchen Berufsgruppen notwendigerweise verwehrt bleiben muss.
Doch wenn uns nichts mehr heilig ist, wir nur noch arbeiten und konsumieren und jeder Tag ist wie der andere, dann verlieren wir wertvolle Gemeinsamkeit, verläßliche Zeit für uns und die letzte menschliche Bastion fällt dem schnöden Geld zum Opfer.

Wen alte Bräuche interessieren, dem kann ich die Hexe Claire empfehlen.
Sie hat wunderbare Bücher geschrieben und ist auch auf YouTube zu finden.