Alte Bräuche und Hexenwissen

Opfergaben im magischen Leben

Opfer sind ein Dankeschön an die Geistwesen ( oder auch Energien), die uns alle umgeben.
In der Magie begegnen sie mir immer wieder, obwohl nicht alle Hexen mit ihnen arbeiten.
Ich lade sie gerne ein.
Wir alle leben unwillentlich mit ihnen zusammen.
Das sonntägliche Opfer für meine Hausgeister siehst du auf dem Bild.
Leckereien, Milch oder auch mal einen Schluck Met oder Wein werden jeden Sonntag in die Nähe des Herds gestellt.
So pflege ich die Beziehung, wende allerlei Schabernack ab, den die kleinen Wesen gern verzapfen, wenn man sie übersieht oder nicht zu schätzen weiß.
Natürlich muss man nicht an diese Wesen glauben, um dadurch Gutes zu erfahren.
Einfach ausprobieren und sehen, was passiert.
Du wirst erstaunt sein.

Opfergaben verwende ich auch nach Ritualen, die das Wohlwollen meiner geistigen Begleiter eingeschlossen haben.
Auch vorab macht das Sinn, so z.B. bei Reisen, Vorstellungsgesprächen, Wohnungssuche, eben immer dann, wenn man ein paar gewogene Energien gut gebrauchen kann.
An den Feiertagen des Jahreskreises sowieso.
Es wird ein großes Samhain Spezial geben und da findest du auf jeden Fall auch die Vorschläge für dieses herrliche Fest.

Der Geist

Geist ist die fünfte Spitze im Pentagram. Er verbindet alle anderen Elemente.
Ohne ihn wäre Magie wirkungslos.
Geist ist zwar überall und in allem vorhanden und doch können wir ihn nicht greifen.
Wo wir Luft atmen, Wasser spüren, die Wärme des Feuers genießen und auf der Erde gehen, entzieht sich der Geist unserer Wahrnehmung.
Nur mit unseren spirituellen Sinnen ist er zu erfahren.
Wann auch immer ich ein Haus räuchere, ein Ritual durchführe oder ein Orakel befrage, ich bitte um den Segen einer Wesenheit.

Naturgeister

Wer schon einmal in Irland oder auf Island war, kennt den festen Glauben an Naturgeister.
Auch ich habe ein kleines Opfer und einen Wunsch am Fairy Tree auf dem Hill of Tara angebracht.
Ob es nun Leprechauns, Feen, Devas oder Elementarwesen sind, sie werden milde gestimmt, respektiert und geschützt.
Wenn du die Stimmung unter einem alten Baum, an einem rauschenden Bach oder in einer Sommerwiese wahrnimmst und genießen kannst, also den Geist, der diesem Plätzchen innewohnt, bist du schon mittendrin.
Da ist es dann gut möglich, dass so allerlei kleines Volk um dich ist, ohne dass du es bemerkst.

Feuerwesen, auch Salamander

Diese schimmernden Gestalten tanzen in Sonnenstrahlen und jeder Art von Feuer.
Wenn du eine zündende Idee brauchst, sind sie der richtige Ansprechpartner.
Sie fördern die Spiritualität, unterstützen alle mutigen, abenteuerlustigen Unternehmungen.
So wollen sie auch gerne bei Zaubern für Leidenschaft, Mut und Motivation dabei sein.
Die Feuerwesen freuen sich über entzündete Kerzen oder Räucherwerk.

Sylphen, die Luftwesen

Diese zarten, fliegenden Wesen kümmern sich um Vögel, den Wind, die Luftqualität und fliegende Insekten. Feengleich schweben sie durch ihren riesigen Wirkungsbereich.
Hilfe bieten sie bei Beschwörungen, und allen Dingen, die mit Worten und Kommunikation zu tun haben. Auch bei Vertragsfragen werden sie dazu gebeten.
Sylphen lieben frische Blumen, auf deinem Altar oder draußen, wenn du dort ein heiliges Plätzchen hast. Auch über ein, aus frischen Binsen geflochtenes Brigidkreuz freuen sie sich.

Erdwesen, Gnome

Leprechauns sind die Schuster der Feen und meist besitzen sie einen Kessel voll Gold und hüten ihn streng.
Wenn man im Garten sitzt und sieht aus den Augenwinkeln etwas huschen, kann das durchaus ein Kobold, ein Troll oder eine Elfe gewesen sein.
Sie kümmern sich um den Garten, um Blumen und deinen Gemüsegarten.
Ihnen wird nachgesagt, das Laub zu färben und den Wald im Herbst so lieblich zu gestalten.
Die Wesen schützen die Natur, pflegen, damit die Schäden nicht zu groß werden.
Mit ihnen muss man aufpassen, man sagt ihnen eine gewisse Ruppigkeit nach.
Dafür sind sie praktisch veranlagt, haben einen guten Geschäftsinn und unterstützen den Wohlstand.
Bei Zaubern, die Geld, Wohlstand und Auskommen sichern und mehren sollen, sind sie gute Helfer.
Und freuen sich natürlich über Geschmeide. Vergrabe einen Kristall, eine hübsche Kette oder Edelstein an deinem geweihen Ort.

Wasserwesen- die Undinen

Diese wunderbaren Wesen kümmern sich um alle Lebewesen im Wasser und speisen das Land und deren Bewohner.
Sind sie freundlich gestimmt, weisen sie den Seefahrern den Weg durch raue See.
Sie überwachen Ebbe und Flut und versuchen die Verschmutzungen im Rahmen zu halten.
Diese exzentrischen Wesen lieben Künstler. Sie fühlen sich zu sensiblen, begabten Menschen hingezogen.
Orakel, Hellsehen und alle kreativen Vorhaben werden gerne von ihnen unterstützt.
Für Undinen kannst du ein wenig Parfum in ein Gewässer geben.

Götter und Göttinnen

Es gibt in den verschiedene Mythologien unglaublich viele Göttinnen und Götter.
https://artedea.net/
Diese Seite kann ich dir nur empfehlen, wenn du Informationen über Göttinnen suchst.
Sehr umfangreich, mit wunderschönen Bildern.
Bücher und Internet bieten dir genug Möglichkeiten, denn es sind Hunderte.
Meine Göttinnen sind Hekate, Duna, Morrigan. Ich schmücke den Altar mit Blumen, Räucherwerk, Naschwerk oder Schätzen aus der Natur.
Götter verschmähen keinen Met, Wein oder Hochprozentiges.
Man kann sich da gut an den menschlichen Vorlieben orientieren.
Manchmal schreibe ich auch kleine Briefe und verbrenne sie in einem kleinen Ritual.

Tipps

  • Wenn du deine Dankopfer in die Natur bringst, achte auf Verträglichkeit.
    Tiere werden es essen und wir wollen niemand schaden.
    Hinterlasse auch keinen Müll.
  • Gewässer sollten sauber gehalten werden, also benutze nur einige wenige Tropfen Parfum oder Duftöl.
    Es zählt die Geste.
  • Opfergaben aus dem Haus lege ich danach an meinen heiligen Platz im Garten.
    Auch dort wird es von Tieren verspeist.
  • Opfergaben gehören deinem Spirit, niemals selbst naschen.
  • Wenn du Blumen pflückst oder einen Ast abscheidest, vergiss nie um Erlaubnis zufragen und ein kleines Dankeschön dort zu lassen.

Nun wünsche ich euch gutes Gelingen.
Ihr könnt mir wie immer gerne Fragen stellen oder Erfahrungen mitteilen.
In den Kommentaren oder unter mogrianskarten@gmx.de

Könnte unbezahlte Werbung enthalten, also Vorsicht;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s