Mogrians Sonntagsgedanken

Advent kommt aus dem Lateinischen

Advent, alle Jahre wieder. Ein paar Sonntagsgedanken. Das "Ad" steht nicht für Advertising und das "vent" nicht für insolvent. Advent, das erste Lichtlein brennt. Wie wunderbar das früher war. Ich erinnere mich an meine Kindheit, an meine Oma und meine Tante.Sie bastelten fleißig an den Weihnachtsgeschenken und sangen und die Fenster schmückten.Die Wohnung roch nach… Weiterlesen Advent kommt aus dem Lateinischen

Aus dem Nähkästchen einer Kartenlegerin · Mogrians Sonntagsgedanken

30-Tage Challenge, mit Mut die eigenen Grenzen sprengen

Vor einigen Jahren, da war ich gerade in einer Liebeskummer-und Keine-Ahnung-was-ich-tun-soll-Phase, wurde ich auf Conni Biesalski aufmerksam. Ich liebe ihre Podcasts. Sie ist eine große Inspiration.Bei ihr hörte ich auch von den 30 Tage Challenges.Seither mache ich das jeden Monat.Meditieren und vegan leben, hat zum Beispiel so seinen Anfang genommen.Persönliche Challenges bringen Vorteile:Ich kann etwas… Weiterlesen 30-Tage Challenge, mit Mut die eigenen Grenzen sprengen

Mogrians Sonntagsgedanken

Im Hirn alles voll Beton

Der Tellerrand ist gar nicht soweit weg, wie du denkst.Basserin am Schlagzeug Ich bin ein Gewohnheitstier. Ich lerne und lese sehr viel, aber das ist Interesse und ändert rein gar nichts an meinem Tagesablauf, an den lieb gewordenen Gewohnheiten und am Tellerrand.Die meiste Zeit leben die meisten Menschen in der Vergangenheit.Und das kommt so; Unser… Weiterlesen Im Hirn alles voll Beton

Alte Bräuche und Weisheiten · Mogrians Sonntagsgedanken

Ich geh mit meiner Laterne

Die Nächte waren klamm und kalt, wenn ich mich früher mit meinen Kinder aufmachte, um mit gebastelten Laternen durch die Straßen zu ziehen. Die Gesichter strahlten, die Nasen waren rot, aber begeistert schallten die Lieder durch die Dunkelheit.Um diese Stimmung, diese Botschaft zu erfassen, braucht man keine Wurzeln in der Kirche, sie sind universell. Sankt… Weiterlesen Ich geh mit meiner Laterne

Alte Bräuche und Weisheiten · Mogrians Sonntagsgedanken

Hubertusnacht 3. November

Heute ist die Hubertusnacht. Ein meist katholischer Brauch, der aber reizende Elemente enthält, die ich mir kurzerhand "geklaut" habe. Wobei wir uns immer die Freiheit nehmen sollten, unsere Art der Spiritualität selbst zu erkunden und sie für uns einzurichten, ganz nach dem, was uns unser Bauchgefühl mitteilt.In diesem Bereich haben weder Gurus, noch Kirchenobere etwas… Weiterlesen Hubertusnacht 3. November

Mogrians Sonntagsgedanken

Von Krieg und Frieden

Diese Woche hat mich der Anschlag von Halle bewegt, er steht für Unmenschlichkeit ebenso, wie für das Talent des Menschen, sich selbst zu wichtig zu nehmen. Um was ging es dem Attentäter? Wollte er "berühmt" werden? Etwas beweisen?Sein mangelndes Selbstwertgefühl aufblasen, Angst verbreiten, sich vor Gleichgesinnten profilieren? Hat er sich vom Gedankengut der üblichen Verdächtigen… Weiterlesen Von Krieg und Frieden

Mogrians Sonntagsgedanken

Hundeerziehung und ich

Nao ist eineinhalb Jahre alt und mit einigen Problemen bei uns eingezogen. Leinenführigeit, Hundebegegnungen, Angst vor Fahrrädern, Joggern und Männern.Dazu noch die sturen Akita Inu Wesenszüge.Doch mein Mann und ich sind uns einig, er hat eine Chance verdient. Sein Wesen ist sanft und freundlich, er schenkt uns sein Vertrauen und seine Liebe. Geduld, Einfühlungsvermögen, Wissen… Weiterlesen Hundeerziehung und ich

Die Große Mutter und die Grüne Hexe · Mogrians Sonntagsgedanken

Fridays-For-Future

Heute mal am Montag, gestern habe ich mir Zeit für die Familie genommen. Ich hatte ein ganz anderes Thema für diese Woche geplant. Das schreibe ich eventuell diesen Sonntag. Also, gestern erreichte meinen Mann einer dieser langweiligen Kettenbriefe auf WhatsApp. Wäre man der gleichen Meinung und so weiter, solle man ihn weiterschicken. Ich las ihn… Weiterlesen Fridays-For-Future