Alte Bräuche und Weisheiten

Die Andreasnacht vom 29. auf den 30. November

Nun beginnt die Adventszeit, an vielen Häusern und in warmen Stuben leuchten sanfte Lichtlein und die Dekoration ist liebevoll aufgestellt.Lebkuchen und Plätzchen werden gebacken, der Duft wabert durch die Räume und die Stimmung ist mit keiner anderen Zeit im Jahr zu vergleichen. Apostel Andreas, ca. 5 vor Chr. bis 60 nach Chr., ist ein Schutzheiliger… Weiterlesen Die Andreasnacht vom 29. auf den 30. November

Aus dem Nähkästchen einer Kartenlegerin · Mogrians Sonntagsgedanken

30-Tage Challenge, mit Mut die eigenen Grenzen sprengen

Vor einigen Jahren, da war ich gerade in einer Liebeskummer-und Keine-Ahnung-was-ich-tun-soll-Phase, wurde ich auf Conni Biesalski aufmerksam. Ich liebe ihre Podcasts. Sie ist eine große Inspiration.Bei ihr hörte ich auch von den 30 Tage Challenges.Seither mache ich das jeden Monat.Meditieren und vegan leben, hat zum Beispiel so seinen Anfang genommen.Persönliche Challenges bringen Vorteile:Ich kann etwas… Weiterlesen 30-Tage Challenge, mit Mut die eigenen Grenzen sprengen

Aus dem Nähkästchen einer Kartenlegerin · Mogrians Allerlei

Mogrians Welt

Heute möchte ich Mogrians Welt via Leserfragen näher vorstellen. Mich erreichen oft ähnliche Fragen, so ist die Zeit gekommen sie hier zu beantworten. Viel Spaß beim Lesen, meine Lieben. Mogrians Welt- Deine Kartenlegerin privat Eine Lieblingsfrage. Ich bin Mama von drei erwachsenen Kindern, alle schon lange aus dem Haus. Ich musste sie alleine großziehen, ohne… Weiterlesen Mogrians Welt

Mogrians Sonntagsgedanken

Im Hirn alles voll Beton

Der Tellerrand ist gar nicht soweit weg, wie du denkst.Basserin am Schlagzeug Ich bin ein Gewohnheitstier. Ich lerne und lese sehr viel, aber das ist Interesse und ändert rein gar nichts an meinem Tagesablauf, an den lieb gewordenen Gewohnheiten und am Tellerrand.Die meiste Zeit leben die meisten Menschen in der Vergangenheit.Und das kommt so; Unser… Weiterlesen Im Hirn alles voll Beton

Alte Bräuche und Weisheiten · Mogrians Sonntagsgedanken

Ich geh mit meiner Laterne

Die Nächte waren klamm und kalt, wenn ich mich früher mit meinen Kinder aufmachte, um mit gebastelten Laternen durch die Straßen zu ziehen. Die Gesichter strahlten, die Nasen waren rot, aber begeistert schallten die Lieder durch die Dunkelheit.Um diese Stimmung, diese Botschaft zu erfassen, braucht man keine Wurzeln in der Kirche, sie sind universell. Sankt… Weiterlesen Ich geh mit meiner Laterne

Alte Bräuche und Weisheiten · Mogrians Sonntagsgedanken

Hubertusnacht 3. November

Heute ist die Hubertusnacht. Ein meist katholischer Brauch, der aber reizende Elemente enthält, die ich mir kurzerhand "geklaut" habe. Wobei wir uns immer die Freiheit nehmen sollten, unsere Art der Spiritualität selbst zu erkunden und sie für uns einzurichten, ganz nach dem, was uns unser Bauchgefühl mitteilt.In diesem Bereich haben weder Gurus, noch Kirchenobere etwas… Weiterlesen Hubertusnacht 3. November

Alte Bräuche und Weisheiten · Kelten, Mythologie und Leben

Samhain feiern

Den Ahnen gedenken Ob man nun die Gräber schmückt und pflegt, Lichter entzündet, alte Geschichten erzählt oder Reiseproviant vor die Tür stellt (oder auch alles zusammen), die Verstorbenen sind ein wichtiger Bestandteil dieses Festes. Wann sonst sollte man ihnen gedenken, wenn nicht in den dunklen, klammen Nächten, in denen der Mond schemenhafte Schatten in den… Weiterlesen Samhain feiern